Durch Verwendung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Hochzeits-Schmiede Cookies verwendet, um die Funktionalität und Leistung der Seite zu verbessern. Erfahre mehr über unsere Cookie-Informationsseite

Ok

Dürfen wir überhaupt Heiraten?

Jetzt wird’s offiziell: Die Trauung im Zivilstandsamt DJ, Location, Kuchen, Gäste, Party – Dokumente. Heiraten bedeutet neben den Vorbereitungen für eure Feier auch einiges am Papierkram, denn eure Verbindung geht ihr natürlich nicht nur vor den Hochzeitsgästen ein, sondern auch vor dem Gesetz. Klingt unromantisch, macht eure Ehe aber nun mal offiziell. Woran ihr denken und worauf ihr achten müsste erfahrt ihr hier:

Dürfen wir überhaupt heiraten?

Wir finden: Alle volljährigen Menschen, die sich innig lieben, sollten sich gegenseitig so oft heiraten dürfen wie sie Hochzeitsplanungen durchhalten. Also locker 3 Mal wenn ihr die Hochzeitsschmiede fleißig benutzt 😉. Offiziell gelten jedoch folgende Reglungen:

  • mindesten 18 Jahre alt und urteilsfähig sein
  • Mann und Frau sein
  • Schweizer Bürger sein oder wenn einer von euch Ausländer ist eine bis zur Trauung reichende Aufenthaltsgenehmigung haben
  • Unverheiratet sein
  • Ihr dürft nicht nahe verwandt sein
  • Ihr dürft nicht zum Schein heiraten

Wenn ihr all diese Anforderungen erfüllt, reicht ihr beim Zivilstandsamt ein Gesuch für die Hochzeit ein. Diese prüft eure Anfrage und teil euch mit ob ihr Heiraten dürft.

Wie lange im Voraus kann man den Hochzeitstermin buchen?

Kaum etwas ist so nervenaufreibend, wie der noch nicht sichere Hochzeitstermin. Viele Standesämter, wie z.B. auch das Standesamt in Bern, garantieren Termine frühestens ein halbes Jahr im Voraus. Das heisst, dass ihr bis dahin einfach noch nicht sicher wisst, ob der Termin, wirklich für euch funktioniert. Ein offenes Geheimnis ist aber: Ruft einfach auf den Tag genau ein halbes Jahr vor eurem Wunschtermin zu Behördenöffnungszeit an. Das Personal am anderen Ende ist es gewohnt, dass heiratsfreudige Frauen oder Männer direkt zu Schalteröffnungszeiten belagern. Dann sollte das mit dem Wunschtermin schon klappen.

Der weitere Ablauf - Ehevorbereitungsgespräch

Anschließend besucht ihr das Ehevorbereitungsgespräch und euere Hochzeit steht nichts mehr im Weg. Beachtet auf jeden Fall des es Fristen gibt innerhalb derer ihr nach eurem Gesuch heiraten dürft. Details erfahrt ihr auf der Website des Zivilstandsamts. Das Ehevorbereitungsgesepräch ist eine Information über die Formalitäten. Ihr solltet euch bis dahin aber auch über die Namenswahl (und zukünftiger Kinder(!)) Gedanken gemacht haben. Ihr füllt hier (vorläufig) die Namensführung nach der Ehe bereits aus.

Die Trauung

Die eigentliche Trauung findet im Zivilstandsamt statt. Wenn ihr kirchlich heiratet muss zuerst die zivilstandsamtliche Trauung vollzogen sein. Spannend und wenig gewusst: Die eigentliche Eheschliessung erfolgt immer noch als mündlicher Vertrag. Das heisst, die Eheschliessung passiert dadurch, dass ihr euch das Ja-Wort gebt. Ganz ohne Unterschrift geht es dann allerdings doch nicht. Im Rahmen der Trauung unterzeichnen die Braut, der Bräutigam und zwei Trauzeugen die Bestätigung der Eheschließung und der Familienausweiß wird ausgestellt.

Was kostet die Trauung?

Durchschnittlich müsst ihr für die Trauung zwischen 300 CHF bis 400 CHF einplanen. Wenn ihr an einem Samstag heiratet oder an einem anderen Ort getraut werden wollt fallen entsprechend extra Gebühren an. Diese Extrakosten können stark variieren, liegen aber meistens um die 200 CHF extra.

Unser Tipp

Bevor ihr mit der Planung eures Hochzeitsfestes anfangt, sollten die Vorrausetzungen geklärt werden. Informiert euch frühzeitig über einzuhaltende Fristen und die Terminverfügbarkeit für Trauungen im Zivilstandsamt. Schaut doch auch mal hier vorbei: Infoseite des Bundes: ch.ch

Und ohne Kirche heiraten? Die Freie Trauung als Alternative

Falls ihr auf Kirche verzichten möchtet, aber dennoch gerne eine etwas individuellere Zeremonie wünscht, bieten sich Trauredner an. Hier ist das allerwichtigste: Der Hochzeitsredner oder die Traurednerin muss euch sympathisch sein. Sucht auf den Fotos der Anbieter diejenigen heraus, die ihr euch vorstellen könnt. Anschliessend vereinbart unbedingt einen persönlichen Termin, weil man nur so weiss, ob die Chemie stimmt. Wenn das passt, könnt ihr alles andere beliebige detailliert klären - meistens sogar einschliesslich der Gage. Aber handelt nicht zu viel, am Ende muss es für beide Seiten passen.

Eine Unterschrift gibt es beim Zivilstandsamt auch - aber nur für´s Protokoll